Pilgern auf Eiderstedt: Vom #KultBlick zu #DHMMeer

Entlang der Nordsee wandern oder radeln heißt: Weite genießen. © Katrin Krumpholz

Entlang der Nordsee wandern oder radeln heißt: Weite genießen. © Katrin Krumpholz

„Was bedeutet das Meer für mich?“ ist eine gute Frage. Seit 22 Jahren lebe ich in Norddeutschland, davon rund 15 Jahre im Land „zwischen den Meeren“, in Schleswig-Holstein. Ich lebte an Nord- und Ostsee, und finde: Beide Meere haben ihren Charme. So begeistern mich etwa im Frühjahr die blühenden Rapsfelder vor der tiefblauen Ostsee; die Weite des Wattenmeers genieße ich bei stundenlangen Spaziergängen am Strand wie in St. Peter-Ording oder auf Sylt. Aber was bedeutet mir nun das Meer an sich? Was sind Aspekte, #Meermomente, die ich im Rahmen der Blogparade #DHMMeer vorstellen möchte?

Continue reading

Käte, Zen und die Hirsche: Auf der Spur des „Alten Eisens“ in Büdelsdorf

Das rote Lichterband verbindet die Ausstellungsräume im Eisenkunstgussmuseum. © Katrin Krumpholz

Das rote Lichterband verbindet die Ausstellungsräume im Eisenkunstgussmuseum. © Katrin Krumpholz

Am 1. Juli 2016 eröffnete in Büdelsdorf ein Museum, das mich von Anfang neugierig machte – schon alleine seines sperrigen Namens wegen: das Eisenkunstgussmuseum. Eisenkunstguss? Was für ein Wort! Aber viel spannender ist die Frage: Was weiß ich darüber? Außer einem gusseisernen Ofen und einer Pfanne fällt mir spontan nichts ein. Es scheint bisher kaum Berührungspunkte gegeben zu haben. Dachte ich zumindest.
Continue reading

Auf den Apfel(geschmack) gekommen – SchlossGenuss in Eutin

Der Ausblick von meinem neuen Lieblingsplatz im Küchengarten Eutin. © Katrin Krumpholz

Der Ausblick von meinem neuen Lieblingsplatz im Küchengarten Eutin. © Katrin Krumpholz

Wenn ich darüber nachdenke, was SchlossGenuss für mich bedeutet, stelle ich fest: Es hat meist mit Gärten und Pflanzen zu tun. Und am Ende meist auch mit kulinarischem Genuss: wie zum Beispiel Esskastanien im Landschaftsgarten sammeln und anschließend gemütlich eine Tasse Ostfriesentee im Parkcafé genießen, Stinzepflanzen erkunden und Urspargel probieren, während eines Wandelkonzertes verschiedene Schlossräume entdecken und zwischendurch am Buffet stärken. Soviel zu meinen ersten Ideen an Kulturgenüssen.

Continue reading

Till Eulenspiegel – eine Legende als Kulturerbe und Touristenmagnet

Der schwebende Till begrüßt Besucher im Eulenspiegel-Museum Mölln. © Uwe von Schirp

Der schwebende Till begrüßt Besucher im Eulenspiegel-Museum Mölln. © Uwe von Schirp

In seinem neuesten Werk widmet sich Daniel Kehlmann der literarischen Figur Till Eulenspiegel – und reiht sich damit in die lange Schlange von Schriftstellern ein, die sich mit dem legendären Narren beschäftigten. „Klasse“, denke ich, „das lässt sich ja bestens in einem Blogbeitrag mit einem früheren Besuch des Eulenspiegel-Museums in Mölln verbinden!“ Gesagt, getan.

Continue reading

Fünf Kultourtipps in der Metropolregion Hamburg

Tipps für Kultur-Genuss-Touren in der Metropolregion Hamburg, von Cuxhaven bis Ludwigslust, von Neumünster bis Neuenkirchen. © Metropolregion Hamburg / Foto: Katrin Krumpholz

Tipps für Kultur-Genuss-Touren in der Metropolregion Hamburg, von Cuxhaven bis Ludwigslust, von Neumünster bis Neuenkirchen. © Metropolregion Hamburg / Foto: Katrin Krumpholz

Im Dezember 2017 gab’s Zuwachs in der Broschüren-Familie der Metropolregion Hamburg: Die neue Broschüre präsentiert auf 68 Seiten „Kultur & Genuss“-Tipps von Cuxhaven bis Ludwigslust, von Neumünster bis Neuenkirchen. Neben kulturtouristischen Highlights und Hotspots wie vier Hansestädte (zwei davon Weltkulturerbe) und Elbphilharmonie gibt es eine Vielzahl an Geheimtipps und Tipps zu regionalen Köstlichkeiten. Beim Stöbern in der Broschüre sind mir fünf Tipps aufgefallen, die ich bereits besucht habe, die mich begeisterten und die ich dir für einen Besuch empfehlen möchte.

Continue reading

Jahresrückblick 2017: Eure beliebtesten Themen und Motive

Die mediterranen Fliesen der Balkone in Villajoyosa gefallen mir. Foto: Katrin Krumpholz

Die mediterranen Fliesen der Balkone in Villajoyosa gefallen mir. Foto: Katrin Krumpholz

Nach einer digitalen Auszeit über den Jahreswechsel lassen wir unser erstes kultourbunt-Jahr 2017 Revue passieren. Unserem Blog-Namen entsprechend sind die Themen und Impressionen kunterbunt! Wir stellen euch die Highlights unseres Reisejahres und Top-Themen vor sowie die fünf meistgelesenen Beiträge und eure liebsten Fotomotive – denn einen Teil unserer Ausflüge und Kurzreisen dokumentieren wir aus Zeitgründen nur auf Instagram. Außerdem verraten wir euch jeweils unseren persönlichen Urlaubsmoment. Neugierig geworden? Dann einfach weiterlesen!

Continue reading

#myartnight, Banksy und das „Autumn Girl“

Blick über die Schulter der Abend-Künstlerin. Foto: Kursleiterin Helen

Blick über die Schulter der Abend-Künstlerin. Foto: Kursleiterin Helen

Am Mittwochabend habe ich parallel zum Hafen-Podcast-Live-Stream meinen neuen Blogbeitrag angekündigt: Obwohl es weniger um StreetArt im wortwörtlichen Sinne geht, wurde ich beim Schlagwort StreetArt als #KultBlick hellhörig. Vor kurzem sprang mich auf Facebook eine Anzeige an: „ArtNight in deiner Stadt“. Normalerweise ignore ich Facebook-Ads jederart, doch aus irgendeinem Grund – Neugier? Berufliches Interesse? – sprach mich der Begriff „ArtNight“ an. Ich klickte auf den Link. Aber was hat StreetArt nun mit diesem Blogpost zu tun?

Continue reading

Von Kunst zur Natur: mein privater KultBlick (Blogparade)

Zählen heute ebenfalls zur Kulturlandschaft: die Windkraftanlagen wie hier in Dithmarschen, Schleswig-Holstein. Foto: Katrin Krumpholz

Zählen heute ebenfalls zur Kulturlandschaft: die Windkraftanlagen wie hier in Dithmarschen, Schleswig-Holstein. Foto: Katrin Krumpholz

Schon länger plane ich verschiedene Beiträge zu Ausflügen und Erlebnissen rund ums Thema „Kulturlandschaft“ – ein Thema, das mich seit meiner Kindheit im Prinzip mehr oder weniger bewusst begleitet, und mich bis heute begeistert. Zur Blogparade „Kultur?! Kultur!“ von Tanja Praske und dem Archäologischen Museum Hamburg passt daher ein Mini-Ausblick auf kommende Einzelbeiträge, aber auch ein Einblick in meinen #Kultblick: Es ist nämlich noch nicht so lange her, dass ich – ganz pragmatisch – festgestellt habe, dass sich dieser und damit mein persönliches Kulturerleben in den vergangenen Jahren verändert hat. In Teil 2 erläutere ich meine private Sicht auf Kultur.

Continue reading

Von Kunst zur Natur: mein beruflicher KultBlick (Blogparade)

Auf Entdeckungstour im Elbschifffahrtsmuseum in Lauenburg. Foto: Uwe von Schirp

Auf Entdeckungstour im Elbschifffahrtsmuseum in Lauenburg. Foto: Uwe von Schirp

Schon länger plane ich verschiedene Beiträge zu Ausflügen und Erlebnissen rund ums Thema „Kulturlandschaft“ – ein Thema, das mich seit meiner Kindheit im Prinzip mehr oder weniger bewusst begleitet, und mich bis heute begeistert. Zur Blogparade „Kultur?! Kultur! von Tanja Praske und dem Archäologischen Museum Hamburg passt daher ein Ausblick auf kommende Einzelbeiträge, aber auch der Einblick in meinen #Kultblick: Es ist nämlich noch nicht so lange her, dass ich – ganz pragmatisch – festgestellt habe, dass sich dieser und damit mein persönliches Kulturerleben in den vergangenen Jahren verändert hat. In Teil 1 erfährst du mehr über mein berufliches wie fachliches Kulturverständnis.

Continue reading

Sonntags im Dortmunder Stadtwald

Macht glücklich: ein Waldspaziergang am Sonntagnachmittag. Foto: Uwe von Schirp

Macht glücklich: ein Waldspaziergang am Sonntagnachmittag. Foto: Uwe von Schirp

Farne. Äste. Holzstümpfe. Totholz. Flusstal. Bachlauf. Mit anderen Worten: Wald, soweit mein Auge reicht. Ich stehe am Eingang zu Dortmunds größtem zusammenhängenden Waldgebiet: der Bittermark. Nach verschiedenen Ausflügen ins Münsterland will Uwe mir an diesem herbstlich-sonnigen Sonntag das Waldareal im Stadtbezirk Hombruch zeigen, auch Bittermärker Stadtwald genannt. Es ist fast zu schön, um wahr zu sein!

Continue reading